Suche nach Inhalten, Fotos und Drinks!

Krombacher-Werbespot: Schweighöfer in Coke Zero Parodie. #verstehste

Im neuen Werbespot von Krombacher Hell soll Matthias Schweighöfer als Testimonial herhalten und die bekannte deutsche Biermarke Krombacher bewerben. Anstatt auf emotionsgeladene Image-Bilder wie die Konkurrenz von Becks Bier oder das bewährte Naturidyll zu setzen, geht Krombacher mit den von Kolle Rebbe entwickelten Werbespots diesmal Wege jenseits der „Perle der Natur“.

Der Slogan der Krombacher-Kampagne lautet: Hell. Auf. Begeistert. HORIZONT versucht in einer ausführlichen Analyse herauszubekommen, wie die Wirkung des Spots ist.

Korbmacher Spot Schweighöfer

Die Analyse des Werbespots findet mit der YouGov Reel Echtzeitbewertung statt. Im Zuge einer repräsentativen Stichprobe wurden Befragte während des Zuschauens kontinuierlich aufgefordert zu bewerten, wie sie den Spot aktuell finden. Dabei sollen sie stufenlose Mausbewegungen nach rechts (positiv) oder nach links (negativ) ausführen. Am Ende steht so für jede Sekunde eines Werbeclips (oder Trailers, Imagefilms, Hörfunkspots etc.) ein Reel-Score zwischen 0 (negativ) und 100 (positiv), der anzeigt, ob der Zuschauer bei der betrachteten Szene eher positive oder negative Assoziationen entwickelt. So können Stärken und Schwächen genau dargestellt werden.

Der Krombacher Spot liegt mit 54 Punkten im grauen Mittelmaß.

Das Problem dürfte sein, dass der referenzierte Coke-Spot vielen Zuschauern nicht sofort in den Sinn kommt. Man fragt sich eher, warum da jetzt auf einmal Matthias Schweighöfer statt der Freundin auf dem Sofa sitzt – und denkt in dem Moment wahrscheinlich nicht an Manuel Neuer und Coke Zero. Gerade bei einem oberflächlich rezipierten Medium wie TV sollte die Message aber schnell übertragen werden – dies ist hier aber nicht der Fall.

Wenn man denken muss, ist es bereits zu spät.

Der Anfang war noch unterhaltsam, danach entpuppte sich der Kolle und Rebbe Spot als ein eher mau umgesetzter Versuch zur Parodie des Coke Zero Spots. Der ausgerufene Hashtag #verstehste ist in der Folge sinnbildlich.

Kommentar abgeben

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.