Suche nach Inhalten, Fotos und Drinks!

Anzeige: Rioja für Weingenießer | Sonnenbaden wie in Spanien

Sommer, Sonne, See und Wein, was könnte hier noch besser sein. Nachdem wir hiermit unseren ersten Text mit einem super tollen Reim gestartet haben, können wir uns dem Sommer zuwenden. Meist kaufen wir am liebsten einen Sixer Bier und trinken den dann während die Quanten ins Wasser hängen. Das geht doch aber auch stilvoller. Man ist ja nicht mehr 16, sondern kann sich dem Genuss etwas bewusster hingeben. Zum Beispiel mit Rioja Wein.

Wein = sophisticated

So lautet die einfache Formel, die für viele zutreffend den Genuss von Wein beschreibt. Tatsächlich hat Wein aber nichts mit feinen Leuten oder versnobten Golf Clubs zu tun. Dafür gibt es schließlich Champagner und Flying Buffets mit Jacobsmuschel-Spießchen. Wein passt einfach sehr gut zu vielen Lebensmitteln und noch viel öfter zu bestimmten Anlässen.

Unserer Meinung nach bietet Wein eine willkommene Abwechslung zu anderen Getränken und ist in sich selbst eben auch schon sehr abwechslungsreich. Vom schweren Rotwein zum deftigen Wildgericht bis zum leichten Rosé, der zum Anblick gut gelaunter Freunde passt, gibt es für jeden den Richtigen.

rioja-doca5

Das perfekte Setting mit den Rioja DOCa Weinen

Wir konnten einfach nicht widerstehen und mussten auch einfach etwas unternehmen. Zwar nicht gegen den Klimawandel oder Stuttgart 21, dafür aber gegen die Tatenlosigkeit an warmen Sommerabenden. Deshalb haben wir unseren Picknickkorb geschnappt und ein paar Flaschen Rioja DOCa Weine eingepackt, um den Tag ganz gediegen ausklingen zu lassen.

rioja-doca3

Und was gibt es geileres als den Abend an einem Gewässer zu verbringen. Jetzt meckern bestimmt viele über die 1000 Stechmücken, die mit Wasser einhergehen. Wir raten deshalb dazu entweder einen schnell fließenden Fluss aufzusuchen, oder im Idealfall einen bekannten Ort aufzusuchen. Oft sind die Viecher nämlich nur zu bestimmten Stunden der Dämmerung richtig aktiv.

DOCa? Ist das was aus’m Chemieunterricht?

Nein leider nicht. Wir haben an diesem Abend die spanischen Weine aus Rioja probieren dürfen. Ob man da wirklich spanisch sagen darf, wissen wir leider nicht so richtig. Genaugenommen ist es ja baskischer Wein. Rioja liegt nämlich nur 50 Kilometer südlich der bekannten Stadt Bilbao und ist eine von insgesamt nur zwei Weinbauregionen in Spanien, die das Gütesiegel DOCa tragen dürfen.

Denominación de Origen Calificada bedeutet Qualifizierte Herkunftsbezeichnung und schützt so die dort hergestellten Weine vor Nachahmung oder schlechter Qualität. Hier wird nämlich nicht nur festgelegt, dass nur Weine aus Rioja sich auch als Wein aus Rioja bezeichnen dürfen. Sie werden zudem streng kontrolliert und müssen bestimmt Qualitätsmerkmale wie zum Beispiel einen Alkoholgehalt, eine bestimmte Farbe oder einen festgelegten Säurewert aufweisen. Unterm Strich weiß man also, dass man bei Rioja DOCa das bekommt, was man auch gekauft hat.

rioja-doca2

Zurück zum Abend mit Rioja Wein

Wer aufmerksam gelesen hat und die investigativen Journalisten von uniquedrinks halbwegs einschätzen kann, der wird bemerkt haben, dass wir etwas von Picknickkörben geschrieben haben. Obwohl sie doch eher zum Golfclub passen, ist uns spätestens nach diesem Abend aufgefallen diese gar nicht so ungeschickt sind. Man muss nur höllisch mit den Gläsern aufpassen, sonst spräche auch nichts gegen Rucksäcke.

rioja-doca

Mit ein paar selbstgemachten Antipasti und Broten bewaffnet hält man am See viel länger durch und kann so Wein und Abend noch besser genießen. Wir konnten natürlich nicht widerstehen und haben neben dem Weißwein auch die Reservas getestet. Die haben den unschlagbaren Vorteil, dass sie nicht großartig gekühlt werden müssen, was bei 30 Grad im Schatten und ohne Kühlschrank doch deutlich leichter fällt.

Wir fanden auf jeden Fall, dass das Qualitätssiegel nicht umsonst Qualitätssiegel heißt. Zwar stellen wir uns nirgends hin und behaupten wir wären die Weinprofis vom Dienst, die blind jeden Jahrgang erschmecken und auch mal den Sommelier im Restaurant in die Ecke treiben. Wir haben aber definitiv schon einige Weine getrunken, bei ein paar Verkostungen mitgemacht und wissen welcher schmeckt und welcher blendet. Die von uns getesteten Rioja DOCa schmeckt und halten ihr Versprechen. Zudem weiß man, dass es sich hier um ein Produkt handelt, welches nach bestimmten Kriterien hergestellt wurde und nicht um irgendeine auf lecker gepanschte Brühe.

Hast du bereits Rioja DOCa Weine probiert? Wenn nicht, hast du die Chance bei unserem Gewinnspiel auf Facebook teilzunehmen.

Kommentar abgeben

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.