Suche nach Inhalten, Fotos und Drinks!

Cascara Sparkling Test | Aufputschendes Getränk von Gaffel aus Kaffeekirschen

Da ist es: Die Alternative zum Hipster Getränk Club Mate. Doch bevor wir das Schubladenmodell auch für den Aufguss der Kaffeekirschen-Schalen anwenden, let’s try. Wir machen den Cascara Sparkling Test.

Cascara Whaaat?!

Cáscara heißt im Spanischen Hülle. Der Name beschreibt perfekt die Kaffeekirsche Cascara: Fruchtfleisch umhüllt Kaffeebohne. Bei der Kaffeeproduktion werden Hülle und Bohne getrennt, doch auch das Fruchtfleisch der Kaffeekirsche ist ein wertvolles Lebensmittel und kann mit Wasser zu einem stark koffeinreichen Teegetränk aufgegossen werden.
Die Hersteller beziehen dieses Produkt von der Hacienda La Esperanza – etwa 500 Kilometer von Panama City entfernt in den Bergen von Alto Lino Bouquet. Natürlich in einem naturgeschützten Regenwald und selbstverständlich auch zu 100 Prozent Bio-Anbau.

Generation Y wird bei Cascara Sparkling mit der Zunge schnalzen

Was kann das Erfrischungsgetränk Cascara Sparkling? Vegan? Natural? Glutenfrei? Kalorienarm? Check! Und dazu noch aus „fremden“ Kulturen. Cascara Sparkling ist ein Ready-to-Drink auf Grundlage des Teeaufgusses von Kaffeekirschen-Schalen. Im Grunde ist diese Art Drink nichts Neues, so ist es in einigen Kaffeeanbauländern in Mittel- und Südamerika ein gängiges Nationalgetränk. Kommerziell wird im Regelfall nur die Kaffeebohne verwertet – es ist quasi die Verwertung der Abfallprodukte und somit ökologisch ein Volltreffer. Dass die Flasche braun ist, muss eigentlich nicht weiter erwähnt werden. Alles andere wäre im Gesamtpaket natural fast schon abstoßend. 😉

koffein-cascara-mate-bull-cola

– Cascara Sparkling Koffeingehalt –

Durch 78 mg Koffein pro 0,33 l Flasche extrem aufputschend und liegt damit deutlich vor Club Mate und knapp vor der Fritz Kola, welche durchaus schon ordentlich aufputscht.

Cascara Sparkling Würze und Erfrischung

cascara-kaffeekirsche-tee-testGenug der Theorie? Für uns auch! Also auf mit der Flasche und den Geschmack im Cascara Sparkling Test checken. Der Geruch ist erfrischender als angenommen – es kommt fruchtig daher. Eingeschenkt ist das Erfrischungsgetränk – wie der Name Cascara Sparkling mehr als verrät – prickelnd und schäumt auch ordentlich. Schon anhand der Aufmachung ist die Assoziation zu Club Mate nicht fern, trinkt man jedoch den ersten Schluck, so empfindet man ähnliches wie beim ersten Schluck Club Mate: Anders, ungewöhnlich, rauchig? Zweiter Schluck, schon besser. Man kommt rein und ist die erste Flasche erstmal ausgetrunken, ist man gefixt. Es schmeckt total gesund & hinterlässt im Gaumen eine angenehme Kombination aus malzaromatischer Würze und Erfrischung. Begründen kann man dies durch alkoholfreies Gaffel Kölsch, welches in geringen Mengen beigemischt ist sowie durch den Limettensaft und Agavendicksaft (beides Bio – natürlich).

Zielgruppe von Cascara Sparkling

Zurückzukommen auf das Schubladenmodell. Klar, die Zielgruppe ist eindeutig die Generation Y. Der Fokus liegt auf guter, fairer und gesunder Ernährung. Diesen Kern trifft das Produkt und macht unserer Meinung deshalb sehr vieles richtig. Ob das Produkt in Zukunft Club Mate oder dem direkten Konkurrenten Selosoda den Rang ablaufen kann, muss man geduldig abwarten. Uniquedrinks wird dazu berichten.

Cascara Sparkling: Fazit

Du kennst das Zigarettenphänomen? Der erste Schluck kickt noch nicht zu 100% – wird jedoch von Mal zu Mal besser. So ähnlich zeigte sich die Kaffekirschen-Brause von Gaffel auch im Cascara Sparkling Test. Denn im Laufe der letzten Wochen immer mehr zu meinem Begleiter. Red Bull oder ähnliche Koffeindrinks kommen bei mir nur noch – abnehmend, aber dennoch regelmäßig – abends am Wochenende mit Wodka in den Körper. Cascara Sparkling jedoch schmeckt von Mal zu Mal besser, kommt wenig süß (mit 16 kcal/100 ml sehr kalorienarm) und erfrischend daher und wird deshalb einer meiner neuen Konstanten im Leben 😉 Witzigerweise kommt einem beim Trinken das Gefühl über, „etwas Gutes zu tun“. Cascara Sparkling kaufen könnt ihr hier.

1 comment

  • Leider mussten wir erfahren dass die EU den Cascara als Novel – Food (neuartiges Lebensmittel) eingestuft hat. Dies hat zur Folge, dass Cascara erst zertifiziert werden muss um weiter in der EU vertrieben werden zu können. Wir halten uns an diese aktuell geltenden Bestimmungen und vertreiben den Tee solange nicht mehr, bis es wieder zulässig ist.

    Vermehrt im Internet zu lesen.Warum darf dieser Cascara in diesem Getränk sein ?

Kommentar abgeben

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.