Suche nach Inhalten, Fotos und Drinks!

„Grexit“ als Getränk: Schnapsidee kommt bald in den Handel.

Das Ende des Ouzos? Deutscher Spirituosenunternehmer mit einer Schnapsidee: Uwe Dahlhoff sichert sich die Markenrechte an „Grexit“ und will mit Gastronomen Grexit-Partys schmeissen. Mit griechischer Gute-Laune Musik.

Laut Dahlhoff laufen die Vorbereitungen für das Grexit-Getränk bereits seit Januar. Wie im  „Wirtschaftswoche“-Bericht  berichtet wurde, hat er die Marke unter dem Aktenzeichen 3020150043184 beim Deutschen Patent- und Markenamt schützen lassen. Der europäische Lemon-Wodka-Likör, der auf den Namen Grexit horcht, soll schon bald in den Handel kommen.
Verlassen die Griechen die Eurozone, wittert der Unternehmer das große Geschäft: Dann will er gemeinsam mit Gastronomen Grexit-Partys schmeißen.
Dahlhoff kennt sich im politischen Spirituosengeschäft bereits aus, berichtet die „Wirtschaftswoche“: So sorgte bereits „Helmuts Birne“ für Unmut im deutschen Kanzleramt.  Abgefüllt in kleinen Flaschen soll der Likör mit 16 Umdrehungen bereits in den nächsten Wochen in den Regalen stehen.

Das Motto: „Hier wird der Grexit frenetisch gefeiert und alle machen mit.“

Wir glauben, dass auch in Zukunft die griechischen Tavernen weiter auf Ouzo setzen werden – lassen uns aber gerne eines Besseren belehren und freuen uns, das Getränk bald auf dem Blog testen zu können.

 

Kommentar abgeben

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert*

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.