Suche nach Inhalten, Fotos und Drinks!

Brox, die Knochenbrühe | Omas Rezept im Trend?

Nachdem jetzt mehrere Jahre vegane Ernährung der letzte Schrei war, gewinnen die Fleischfresser mit der Brox Brühe wieder etwas an Boden. Gesund und nachhaltig soll es natürlich trotzdem sein. Trendtrinker können sich mit diesem neuen Produkt jetzt also dem Paleo-Style zuwenden.

Brox: Knochen für die Knochen

Wo wenn nicht in Berlin kommt jemand auf die geniale Idee, Brühe an Paleo-Esser zu verkaufen?! Und das ganze natürlich auch noch als hip zu labeln. Hut ab vor so viel Kreativität. Das ganze ist aber kein Marketing-Gag, sondern tatsächlich nachhaltig und gesund. Der Hersteller Brox verwertet das ganze Tier und kocht die Knochen volle 18 Stunden aus, um auch noch den letzten Rest an Nährstoffen herauszuziehen.

Danach enthält die Brox Brühe nicht nur das Eiweiß und die Vitamine des Fleischs, sondern zusätzlich die Kollagene aus den Knochen, welche die Gesundheit der Gelenke und Knochen fördern. Zudem ist es ein Hauptbestandteil der Haut und beugt so der gefürchteten Cellulite vor.

Paleo und Brox gehen Hand in Hand

Grundessenz der Paleo Ernährung ist die Fokussierung auf die Nahrungsmittel, die auch in der Steinzeit hauptsächlich verspeist wurden. Deshalb der Name Paleo, abgleitet von Paläolithikum. Die Ernährungsweise bildet den Speiseplan der Steinzeit nach. Damals gab es eben keine Industrieprodukte oder Bauern, sondern nur Jäger und Sammler. Lebensmittel müssen also unverarbeitet oder maximal gekocht sein, um in die Diät hineinzupassen. Dazu zählen Gemüse, Obst, Fleisch, Beeren, Nüsse/Samen, Fisch und Eier – also alles Lebensmittel, die theoretisch auch heute noch erjagt oder gesammelt werden könnten. Verboten sind verarbeitete Produkte wie Chips, Schokolade, aber auch sämtliche Getreide- und Milchprodukte. Also alles was ein sich selbstversorgender Bauer normalerweise zur Verfügung hätte. Zusätzlich logischerweise auch alles was uns die Nahrungsmittelindustrie verarbeitet auf den Teller legt.

– Paleo Ernährung –

Vollwertige Ernährung und Verwertung mit Brox

Knochenbrühe ist wohl eine der ältesten Mahlzeiten der Menschheit. Es liegt nicht wirklich fern, das unter größten Mühen erlegte Tier voll zu verwerten – und auch jeder noch so doofe Keulenträger konnte Knochen in heißes Wasser werfen. Heutzutage ist die vollständige Verwertung angesichts des größeren Bewusstseins für faire Tierhaltung immer wichtiger. Brox trifft daher den Nagel auf den Kopf. Die wenigsten haben noch die Zeit eine Brühe stundenlang kochen zu lassen, wollen sich aber trotzdem gesund ernähren. Brox liefert diesen Menschen das perfekte Produkt. Brox Brühe to go macht sogar den beliebten Pappbechern mit Kaffee Konkurrenz.

– Brox Brühe: Verwertung bis auf’s letzte Hemd –

Kommentar abgeben

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.