Suche nach Inhalten, Fotos und Drinks!

Getränkekisten ohne Auto transportieren? | Tipps & Tricks gegen schleppen.

Beim Lesen dieser Frage fühlt man sich zurückversetzt in die Schulzeit: Jemand streckt (der Spast!), alle lachen. Doch so dumm war die Frage gar nicht! Wir von Uniquedrinks greifen ja schließlich nach den Sternen des Getränkehimmels, also sollte uns auch diese Frage nicht auf der Leiter aufhalten. Let’s try. Von Autofahrern für Sportler.

Carsharing oder einfach Taxi

Als Online Unternehmer eines super duper Blogs haben wir natürlich so viel Kohle, dass es nur zum guten Ton gehört bei schönem Wetter frisch lackiert den BMW M4 aus der Garage zu holen. In Wintermonaten ist dies jedoch zu schade, weshalb wir das viel verpönte Taxi wählen. Profi-Trick: Getränke erst daheim versaufen, kotzen im Taxi kostet 300€ extra. Wer jedoch noch nicht seine Nische gefunden hat, dem empfehlen wir höchstpersönlich die Millennials-Variante: Car-Sharing. Wer hier nicht nur das Auto teilen will, dem bleibt es offen, halbleere Flaschen im Kofferraum zurückzulassen.

Getränkekisten-ohne-auto-transportieren

– Also: Hand anlegen und Scheine nehmen –

Lieferservice für die 1st World

Aber was, wenn man den Lappen verloren hat? Lieferservice! REWE, Allyouneed fresh und bald auch Amazon liefern Dir die schweren Getränkekisten bis vor die Haustüre. Frei Haus ist nur gegen einen kleinen Umschlag möglich. Meist ist dabei nicht mal eine Türklingel von Nöten – die Lieferanten fallen meisten groß angekündigt vong Haftbefehl und Kollegah Mucke her mit der Tür ins Haus. Klasse.

Fahrradanhänger

Für uns ein Fluch – vong Sport her – für die meisten aber ein Segen: das Fahrrad. Der neueste Shit ist hierbei einen Wagen als Anhänger dran zu hängen um somit die Kalorien schon ex ante zu verheizen. Anbieten tut sich hierbei zum Beispiel der Anhänger von DURAMAXX mit dem glorreichen Namen Big-Blue-Mike Lasten-FahrradhängerBitte auch frisch frisiert wie Magic Mike drauf sitzen – Name ist hier Programm. Für einen Umtrunk bei normalen Leuten mit etwa zwei Kisten Bier ist hier genug Stauraum vorhanden.

Von Regenwasser bis Soda Club

Wer weder Geld hat, noch sportlich ist und kein Online Unternehmer ist, aber trotzdem nicht aus dem Hahn zapfen will –  dem empfehlen wir Soda Club (mittlerweile auch in Glasflaschen – lecker schmecker) oder wahlweise die Regenrinne. Einfach alle paar Stunden aus dem Fenster schauen, warten bis es kräftig regnet und dann den Trichter von OBI nehmen und schütten. Mjaam.

Wir würden uns über jeden weiteren Tipp freuen!! 

Kommentar abgeben

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.