Suche nach Inhalten, Fotos und Drinks!

Chorweiler Kümmel | Der Schnaps aus dem Block im Test

Ein neues Lebenswasser flutet die Kölsche Veedel: Chorweiler Kümmel vereint den einzigartigen Geschmack des Wiesenkümmels mit der milden Zitrusnote von italienischem Bergamotte. Kümmel und Bergamotte? Wollten die Jungs Kölnisch Wasser trinkbar machen? Die Zutaten klingen zumindest auf den ersten Blick ziemlich altmodisch. Doch wie heißt es so schön: Never judge a Schnaps by its Zutatenliste! In unserem Geschmackstest sind wir von der ausgewogenen Kreation und der Eignung als Signature Drink absolut begeistert.

Dat Wasser vun Kölle is jut

Chorweiler Kümmel als Signature Drink

– Chorweiler Kümmel eignet sich nicht nur als Shot, sondern auch als Signature Drink –

Ein eigener Schnaps war schon immer der Kindheitstraum von Gründer Michael und seinen Kumpels Johannes und Philipp. Naheliegend, denn seine Familie besitzt eine eigene Brauerei am Balaton. Dort unternahm er die ersten Brauversuche, die dann in der Heimat Köln gemeinsam mit seinen Jungs zu einer Spirituose wurden, die in den kommenden Jahren zum Insider-Tipp in Kölner Bars werden könnte.

Die Verwendung heimischer Zutaten war den Jungs hinter dem Chorweiler Kümmel wichtig. Schnell war klar, dass die Basis der heimische Wiesenkümmel sein sollte. Doch den verbinden die meisten eher mit Magenreiniger oder Schnapspralinen. Ein trendiges Szenegetränk ergibt das noch nicht. In Kombination aber mit der abmildernden Bergamotte aus Italien entsteht eine Komposition, die erst im Abgang den Kümmel freisetzt und trotz 38 Prozent sanft die Kehle hinunterläuft. In der Kopfnote steht dabei die Bitterorange merklich im Vordergrund.

Chorweiler Kümmel als Bekenntnis zum Kölner Veedel

Chorweiler Kümmel im Test

– Chorweiler Kümmel ist eine Hommage an das gleichnamige Kölner Veedel –

Chorweiler hat mit der größten Plattenbausiedlung in rheinländischen Kreisen keinen besonders guten Ruf. Das gleiche Schicksal teilt der Kümmel als eher altertümliches Gewürz. Doch die Kölsche Jungs lieben ihren Block und tragen mit dem Szene-Schnaps dazu bei, dem Veedel neues Leben einzuhauchen – Alkoholgeruch inklusive. Die Idee dazu kam ihnen eines Abends am Fühlinger See, der – natürlich – an Chorweiler grenzt. Der Rest ist, wie man so schön sagt, Geschichte.

Dass die Macher voll hinter ihrer Heimat und ihrem Produkt stehen, zeigt der kürzlich entfachte Beef mit Fernet Branca. Der Hersteller des Bitters griff mit seiner Werbung das Viertel von Michael, Johannes und Philipp an. Die Botschaft: „Deine Wohnung liegt in Chorweiler – life is bitter!“ Das konnten die Jungs nicht auf sich sitzen lassen und holten zu einem cleveren viralen Rundumschlag aus:

Chorweiler Kümmel als Signature Drink

Der Schnaps ist nicht nur als Shot gut geeignet. Ob Cologne Mule oder Chorweiler Island: der Aquavit aus dem Block hat absolute Qualitäten zum Signature Drink. Wenn die Betonwände die Chorweiler Gassen im Sommer auf Temperaturen jenseits der 30 Grad aufheizen, kommt eine erfrischende Abkühlung mit uniquem Geschmack gelegen. Der Signature Drink „Spritz-O-Tonic“ kann genau diese Gelüste befriedigen. Das fruchtige Aroma mit einer leicht bitteren Note und dem markanten Kümmel-Afterburner lässt genügend Spielraum für harte Kerle und Kölsche Mädche.

Rezept „Spritz-O-Tonic“ – Drink doch ene mit!

// im 0,2 Weinglas

• 4 cl Chorweiler Kümmel
• 8 cl Cranberry-Saft
• 10 cl Tonic Water
• Ein Spritzer Limettensaft
• 4 Eiswürfel

Chorweiler Kümmel - mit Limette, Tonic Water und Cranberry Saft

– Ein Dash Limettensaft gehört in den Spritz-O-Tonic –

Der Spritz-O-Tonic erinnert durch seinen herb-süßen Geschmack an den durch die Serie „Sex and the City“ bekannten Cosmopolitan. Die leichte Anisnote und die ätherischen Öle des Kümmels, dazu die milde Zitrusnote von Bergamotte verleihen dem Drink das gewisse Etwas. Wir heben die Gläser und sagen: „Life is better“ – mit Chorweiler Kümmel!

Kommentar abgeben

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.