Suche nach Inhalten, Fotos und Drinks!

Mojito Cocktail Rezept | Never too oldschool

Mojito? Im Ernst? Das kennt doch jeder! Das ändert aber nichts daran, dass er nach wie vor entweder falsch oder gänzlich beschissen zubereitet wird. Wer die zahlreichen Cocktail2go Stände kennt, der wird wissen, was ihm da teilweise für eine Plörre angedreht wird. Doch der Mojito bleibt einfach der ideale Begleiter für den Sommer, frisch und fresh durch Minze und Eis.

Die Story zum Drink

Es wird vermutet, dass Havanna auf Kuba der Geburtsort des Mojito ist. 100% sicher ist man sich da allerdings noch nicht. Im Jahr 1586 soll Francis Drakes Schiffe nach Havanna segeln, vor Ankunft brach jedoch eine furchtbare Skorbut-Welle an Bord aus. Komplett auf den Kopf gefallen waren die Seefahrer natürlich nicht und in Ermangelung einer eigenen, guten medizinischen Versorgung wandte man sich der Naturheilkunde der Einheimischen zu. Diese hatten Erfahrung mit der Bekämpfung von Tropenkrankheiten und durften deshalb mit ihrem Wissen herhalten. Eine halbwegs gesunde Delegation ging von Bord und besorgte die örtlichen Heilmittel und -pflanzen. Das Zaubermittel bestand aus einfachst gebranntem Rum gemischt mit tropischen Zutaten: Kalk, Zuckerrohr, Saft und Minze. Kalk und Säfte linderten schnell die Krankheitssymptome. Minze, Kalk und Zucker waren auch hilfreich, um den harten Geschmack billigen Fusels zu übertünchen. Geboren war der Mojito, der heute jedoch ohne Kalk auskommt.

Rezept Mojito Cocktail

Über das Rezept Mojito Original lässt sich sicher streiten. Über ein paar Zutaten gibt es allerdings keinen Zweifel. In einen Mojito gehören einfach Minze und Rum. Wir präsentieren hier unsere absolute Lieblingsversion mit ein paar Kniffen, die echt viel ausmachen. Zuerst zu den Zutaten pro Person für einen Mojito Cocktail:

• Weißer Rum (6cl) (unsere Empfehlung)

• Limetten (1 Ganze),

• Zuckerrohrsaft (2 Teelöffel),

• Minze (6 Zweige),

• Sodawasser

• Eis

Zuckerrohrsaft? Klingt komisch, ist aber wesentlich besser zum mischen. Viele kennen es: der Mojito ist fertig gemixt, der Strohhalm an den Mund angesetzt und rasch merkt man eine Art Sand auf der Zunge. Glückwunsch, der Strohhalm war am Glasboden, wo sich der körnige Rohrzucker abgesetzt hat. Deshalb der Saft, der sich wesentlich besser verteilt, ohne Körnchen auskommt aber leider nicht überall zu kaufen ist. Super Top-Tipp von uniquedrinks: In Ermangelung von Zuckerrohrsaft bei eurem lokalen Supermarkt einfach Rohrzucker kaufen, diesen in heißem Wasser lösen und unter ständigem Rühren die Konzentration immer weiter erhöhen bis ein Sirup mit der Konsistenz von Joghurt entsteht.

Zubereitung des Mojito Cocktail

Zuerst nehme man im Mojito Rezept eine halbe Limette und presse den Saft in das Glas. Anschließend zwei Teelöffel Zuckerrohrsaft hinzugeben. Dann dünne Zesten von der Limette hobeln und ins Glas geben. Bio-Limetten lohnen sich hierbei, da die Insektenschutzmittel immer so bitter schmecken.

Anschließend das Glas zur Hälfte mit Crushed Ice füllen und 6cl Rum hinzugeben. Nun eine Hand voll Minzblätter kräftig in die Handfläche schlagen, um deren Aroma zu verstärken. Alles reingeben und mit einem Löffel verrühren. Anschließend mit Mineralwasser ergänzen. Mittels des Wassers könnt ihr ganz einfach den Alkoholgehalt variieren. Von „gut gegen den Durst bei dieser Hitze“ bis „nach drei Mojito möchte ich meine Gliedmaßen nicht mehr spüren“. Für die Mega Profis und Angeber unter euch: Minzblätter trocknen, mit dem Feuerzeug zum Qualmen bringen und die Gläser vor dem Mixvorgang damit einräuchern. Sieht geil aus und hinterlässt zumindest einen Placebo-Flavour. Oder man nimmt ein weiteres Blatt Minze und reibt dieses voller Wut über den Glasrand, um so den Rand zu „imprägnieren“. Letztere Tricks hieven den Mojito Cocktail wohl auf ein nächstes Level, weshalb dieses wohl das mit innovativste Mojito Cocktail Rezept ist.mojito-cocktail-havana

Mojito welcher Rum?

Wir sagen hierzu: Keep it simple. Klar darf jeder seinen absoluten Lieblings-Rum verwenden oder die am deutschen Zoll vorbeigeschmuggelte Flasche nutzen. Unserer Meinung sind eigentlich nur zwei Dinge zu beachten:  Nehmt weißen Rum, da dieser weniger Eigengeschmack mitbringt und so weniger im Drink dominiert. Und kauft nicht den billigsten Fusel den ihr finden könnt, das verdirbt den eigentlich sehr geilen Mojito Cocktail.

Für dieses Mojito Cocktail Rezept, welches schon sehr ausgefuchst ist, empfehlen wir den Plantation White Three Stars Rum. Dieser ist schon leicht aromatisch, jedoch nicht zu würzig und eignet sich deshalb sehr gut zum Mojito Cocktail.

Plantation White Three Stars, 1er Pack (1 x 700 ml)
  • Farbe: Zarter Goldton. Nase: Aromatisch, intensiv, tropische Früchte, Noten von Zucker Hauch von reifen Bananen. Geschmack: Vollmundig, ausgewogen, blumig, tropische Früchte, Gewürze. Abgang: Lang anhaltend, fruchtig, würzig.
  • ideal zum Verschenken oder selbst Genießen
  • Three Stars

Mojito Rezept alkoholfrei

Mojito alkoholfrei gestaltet sich angenehm einfach. Statt dem weißen Rum nutzt man einfach mehr Mineralwasser. Dadurch fehlt zwar eine für manch einen Genießer nicht zu vernachlässigende Geschmacks-Nuance, aber man kann davon so viel trinken wie man will ohne einen Kater zu bekommen oder nicht mehr nach Hause zu finden. Kann ja schon mal passieren, dass das Sommerfest unerwartet weit weg von daheim ist und man sich einfach nicht mehr an den Hinweg erinnern kann. Jedoch gibt es auch einfach Tricks um mehr Alkohol zu vertragen, dann lässt sich auch für schlanke Frauen der ein oder andere Mojito Cocktail genießen.

1 comment

Kommentar abgeben

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert*