Suche nach Inhalten, Fotos und Drinks!

Alkoholfreie Cocktails Rezepte | Feiern ohne Spaß? Nope!

Selbstverständlich kann man auch mit alkoholfreien Cocktails seinen Spaß haben. Allerdings sind sie zum Feiern an sich weniger geeignet. Wer stellt sich denn auch 15 alkoholfreie Cocktails in den Kopf. Danach ist einem wahrscheinlich übler als nach Cocktails mit Bums, allein schon wegen des enthaltenen Zuckers und der Fruchtsäure. Zum entspannten Genießen taugen sie aber allemal. Deshalb hier unsere kleine Sammlung für einfache alkoholfreie Cocktails ohne Angst um den eigenen Führerschein.

Alkoholfreie Cocktails Rezepte & Co.

Cocktails – Was ist das?

Über die Ursprünge von Cocktails streiten sich die Geister. Leider gibt es einfach nicht den einen Punkt an dem sie erfunden wurden, analog zur Erfindung der Glühbirne oder ähnlichem. Da waren wohl die Hirne der Barkeeper zu vernebelt um eine Patentierung anzustreben. Bereits im 19. Jahrhundert wurden Cocktails ausgeschenkt, wobei sie traditionell eine Mischung aus Schnaps, Zucker, Wasser und einem Bitter waren.

Ab den 1860ern wurde gerne auch mal ein Likör hinzugegeben. Diese Tatsache verdanken wir der ersten Publikation zum Thema. 1862 veröffentliche Jerry Thomas das Buch „How To Mix Drinks“ (saumäßig einfallsreicher Name). Darin enthalten waren auch Rezepte für Sours oder auch Slings sowie sagenhafte zehn Cocktail Rezepte. Sie unterschieden sich dahingehend von den übrigen Drinks, dass ihnen ein Bitter zugefügt wurde.

cocktails-1149171_1280

Wer sich jetzt immer noch nichts drunter vorstellen kann: Bestes Beispiel ist der Manhatten Cocktail, wie er zur Genüge in Filmen gesoffen wurde. Bei ihm treffen Whisky und Red Vermouth auf Angostura Bitter, welches ihm seinen charakteristischen Geschmack verleiht.

Die erste „Cocktailparty„, die jemals geschmissen wurde, wurde angeblich von Frau Julius S. Walsh Jr. in St. Louis, Missouri, im Mai 1917 durchgeführt. Walsh lud mittags fünfzig Gäste in ihr Haus ein. Die Party dauerte eine sagenhafte volle Stunde bis das Mittagessen um 13 Uhr serviert wurde. Man sieht also: Dicht war da wahrscheinlich keiner und bis 13 Uhr mussten sie auch noch hungrig bleiben. So sieht keine gute Party aus.

Cocktails im letzten Jahrhundert

Während der unfassbar schlimmen Zeit der Prohibition in den USA (danke nochmal an diejenigen, die aus Angst um trunkene Deppen diesen Reinfall initiierten), wurden Cocktails nach wie vor in sogenannten Speak-Easies getrunken. Illegale Bars, in  den man zumindest theoretisch leise sprechen sollte, um die Gesetzeshüter nicht anzulocken. Dank der Prohibition sank die Qualität des Alkohols beständig ab und der ein oder andere produzierte mit Absicht billigen Fusel, um mehr Geld zu machen. Statt Whisky wurde mehr Gin getrunken, da dieser nicht gelagert werden muss, sondern direkt verkauft werden kann. Billige Brände wurden mit reichlich Säften und Zucker erfolgreich übertüncht, was süße Cocktails deutlich beliebter werden ließ. Außerdem konnte man die zur Not schnell runterkippen, falls mal wieder eine Razzia anstand.

alkoholfreie-cocktails-rezepte2

Cocktails heute

In den 60er und 70er Jahren tranken immer weniger Menschen Cocktails. Passt auch einfach nicht so zu Flower Power, und/oder Rock. Da trinkt man dann doch lieber sein Bier oder verzichtet gleich gänzlich auf Alkohol. In den 80ern wurden plötzlich Cocktails mit Vodka sehr populär. Einerseits wurde dieser leichter verfügbar und als Spirituose beliebter, andererseits macht er es dem Barkeeper auch sehr einfach, da er im Normalfall nach nichts schmeckt und so beim Mixen freie Hand lässt. Ab dem Millenium wurden nach und nach immer mehr Cocktails konsumiert und klassische Cocktailbars wurden sehr beliebt. Natürlich nennt sich keine Bar mehr Cocktailbar, dabei denken einfach zu viele Leute an Miami Vice, Frauen mit flamingofarbenen Röcken und hochtoupierten Haaren. Statt der Standard Mischungen hat nun jede angesagt Bar einen quasi selbst kreierten Drink, mit dem sie sich abzuheben versucht. Oder man zieht seine Barkeeper besondern hipstermäßig an, wobei auf den Toiletten perverse Sprüche stehen und die Vorhänge aus alten Damenstrümpfen bestehen. Oder so.

Mocktails? Alkoholfreie Cocktails!

Kommen wir nun zur alkoholbefreiten Seite der Macht. Beim sogenannten Mocktail wird zwar der Eindruck vorgetäuscht (to mock) es handle sich um einen Cocktail. Tatsächlich ist es aber einer der schmeckt wie das Original, nur fehlt der Bumms. Bekanntester Vertreter ist der Virgin Colada, also ein Pina Colada der euch ähnlich viel vortäuscht wie die letzte Urlaubsbekanntschaft.

Alkoholfreie Cocktails Rezepte | Klassiker

Neben den klassischen Mocktails, Abänderungen bekannter Cocktails gibt es allerdings noch eine Vielzahl an schlicht und ergreifend alkoholfreien Cocktails, die so vielleicht nur alkoholfrei schmecken und mit Spirituosen wesentlich weniger munden würden. Der Einfachheit benennen wir so trotzdem wie man einen Mocktail benennen würde, um sie besser in Erinnerung rufen zu können. Im Folgenden unsere Favoriten unter der alkoholfreien Cocktails.

Alkoholfreier Cocktail 1: Der Pseudo Mojito 

• 1 Limette,

• beliebig Rohrzucker (je nach Diätvorstellung oder Karies-Phobie),

• ein Schuss Pfefferminzsirup,

• eine Hand voll Minzblätter &

• etwas Limettenzeste

Limette, Minzblätter und Rohrzucker im Glas zerstampfen, Sirup hinzugeben, mit Mineralwasser und Crushed Ice auffüllen, mit Zeste garnieren. Das war so furchtbar einfach, dass man eigentlich noch mindestens einen weiteren alkoholfreien Cocktail anbieten muss.

mojito-cocktail-rezept

Alkoholfreier Cocktail 2: Kir Tonic Virgin

• 8cl Johannisbeernektar,

• 1 TL Puderzucker,

• 1 Kugel Limettensorbet (das Eis für die feinen Leute) &

• 100ml QYUZU Tonic Water.

Nektar mit Zucker und Eiswürfeln Shaken, abseien und über das Sorbet geben, anschließend mit dem Tonic aufgießen. Ideal im Sommer, da ein alkoholfreier Cocktail, der sehr fresh ist.

Alkoholfreie Cocktails Thermomix

Im Thermomix lassen sich theoretisch die selben Cocktails wie in jedem anderen Mixer herstellen. Erhitzt werden muss quasi nie etwas, demnach kommt dem guten Gerät hauptsächlich die Häcksel und Mix Funktion zu. Hier ein Cocktail, der unserer Meinung gut passt.

Alkoholfreier Cocktail 3: The Pink Buster

Ja, die Cocktail Enthusiasten wundern sich jetzt vielleicht und fragen sich welcher klassische Cocktail hier gemeint sein könnte. Die Antwort ist: Ein bisschen Eigenkreation muss ja auch mal sein und Namen fallen einem doch recht einfach ein. Zutaten für das alkoholfreie Cocktail Rezept:

• Eine halbe Grapefruit,

• 1 TL Puderzucker,

• 1/2 Limette,

• ein Schuss Grenadine-Sirup,

• eine Hand Crushed Ice,

• eine Messerspitze frisch gemahlener Pfeffer.

Alles zusammen in den Mixer, ab ins Glas und fertig. Mann, war das schwer. Dieser Drink ist einer unserer Favoriten unter den alkoholfreie Cocktails.

Alkoholfreie Cocktails mit Orangensaft

Mit Orangensaft lässt sich natürlich ebenfalls alkoholfreie Cocktails mit Orangensaft recht easy mixen. Das gelbe Gold steht außerdem in fast jedem Kühlschrank oder Vorratsraum. Bei Orangensaft muss man allerdings aufpassen weder die Säure Komponente noch die Süße unnötig zu verstärken, da der Saft bereits über beides zur Genüge verfügt. Daher hier unsere Empfehlung:

Alkoholfreier Cocktail 4: Loose Screw Driver

Der Klassiker unter den einfach zu mixenden Cocktails wird in der alkoholfreien Variante mit Tonic Water ergänzt. Wir empfehlen Fever Tree, da geschmacklich echt eine Hausnummer. Zwei Drittel Orangensaft, ein Drittel Tonic Water, etwas Eis dazu, fertig. So einfach kann das Leben sein.

Alkoholfreie Cocktails mit Sahne

Da wollen wir ganz klassisch bleiben und raten zum Virgin Colada. Denn Millionen Bars weltweit können nicht irren. Zumindest nicht in diesem Fall. Ws braucht ich für den Drink der alkoholfreien Cocktails mit Sahne? 3 cl Ananas Saft mit 2cl Kokos-Milch und 2cl Limettensaft mischen, Eiswürfel hinzugeben, anschließend etwas Sahne obendrauf. Auch ein sehr gelungenes Rezept alkoholfreier Cocktails.

Feiern ohne Spaß mit alkoholfreien Cocktails?

Sehen wir nicht so. Der Vorteil an diesen Cocktails ist doch, dass ihr zum einen die Leber schon und auf Dinge um mehr Alkohol vertragen zu können, wie beispielsweise One:47 oder Konterbrause verzichten könnt. Mit der richtigen Musik ist es doch immer Feiern MIT Spaß! 😉

2 comments

  • […] kaufen könnt ihr sie hier. Randnotiz: Bisher gibt es ausschließlich alkoholische Cocktails, alkoholfreie Cocktails müsst ihr also Stand heute für diesen geilen Geschmack noch selbst […]

  • […] Wer die Brause pur und am besten noch warm trinkt ist nicht zu beneiden. Eigentlich sollte man große Warnbilder aufdrucken, die von dieser Idee abraten. Denn Paoletti Chinotto schmeckt falsch serviert ganz bestimmt den aller Wenigsten. Richtig serviert heißt: Wie einen Ramazotti im Sommer. Eisgekühlt, auf großen Eiswürfeln im Glas, ein Hauch von Zitronenscheibe und ein „Prego“ des Kellners. Paoletti Chinotto schmeckt nämlich original wie Ramazotti mit Cola. Nur eben ohne Alkohol. Wer also Fan des Geschmacks ist und an einem sonnigen Tag den Frühlingsanfang auf der Terrasse genießen will, dem sei Paoletti Chinotto angeraten. Nach zwei Flaschen kann man ja zur Feier des Tages immer noch zum Original wechseln. Quasi also ein ready-to-drink Alkoholfreier Cocktail. […]

Kommentar abgeben

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert*